Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard

895,00 € * 977,46 € * (8.44% gespart gegenüber UVP)

1.065,05 € brutto

zzgl. Versandkosten (ab 250€ versandkostenfrei**)

Lieferzeit bitte anfragen

Wichtiger Hinweis: Wir verkaufen ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende, Einzelkaufleute, Freiberufler sowie Institutionen und Behörden.

  • AVT13829
Editing-Keyboard für DaVinci Resolve 16 Das DaVinci Resolve Editor Keyboard ist für... mehr
Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard

Editing-Keyboard für DaVinci Resolve 16

Das DaVinci Resolve Editor Keyboard ist für professionelle Editoren konzipiert, die schneller arbeiten und Projekte zügiger auf den Weg bringen müssen. Das DaVinci Resolve Editor Keyboard ist mehr als eine einfache Tastatur und wurde speziell für eine neue Art des Editings entwickelt. Die Tastatur erlaubt wesentlich schnelleres Arbeiten als mit einer Maus, weil man zwei Hände zugleich anlegen kann. Ein Suchlaufregler ist direkt in die Tastatur integriert. Schließen Sie die Tastatur einfach über einen USB‑C-Anschluss an Ihren Computer an und schon können Sie loslegen. Die meisten Tasten funktionieren wie auf regulären USB-Tastaturen. Doch das DaVinci Resolve Editor Keyboard ist gezielt für den Einsatz mit DaVinci Resolve 16 entwickelt, um schnelleres Editing als bisher zu ermöglichen.

Editing, wie es schneller nicht geht

Das DaVinci Resolve Editor Keyboard ist so schnell in der Anwendung, weil man für das Editing beide Hände verwenden kann. Anders als bei der Arbeit mit einer Maus, kann man auf der Tastatur mit der rechten Hand Clips positionieren, während man mit der linken In- und Out‑Punkte setzt sowie Schnitte ausführt. So können viele Arbeitsschritte, wie das Verschieben von Elementen, das Setzen von In- und Out-Punkten und das Ausführen von Schnitten, spielend mehrmals hintereinander vorgenommen werden. Die zweihändige Arbeit geht rasend schnell. Sie können auch Schnittpunkte auswählen und mithilfe des Suchreglers live trimmen. Der Suchlaufregler ist angenehm groß, was ebenfalls akkurates Trimmen fördert. Auswahltasten für Übergänge gestatten den fliegenden Wechsel zwischen harten Schnitten, Überblendungen und weichen Übergängen.

Integrierte Suchfunktion per Suchlaufregler

Der integrierte Suchlaufregler ist aus Metall gefertigt und gummibeschichtet. Das gibt Ihnen bei angenehmer Haptik zugleich ein sicheres Gefühl der Kontrolle über DaVinci Resolves Clips und Timelines. Weiter gibt es eine integrierte elektronische Kupplung, die bei Shuttle- und Positionierungsaufgaben mit einem Einrastmechanismus arbeitet. All das geht per Softwaresteuerung. Dank mehrerer Kugellager läuft der Suchregler geschmeidig und der Mechanismus kann im Jog-Modus betrieben werden. Das ermöglicht gängiges Timeline-Scrollen. Mithilfe der Jog-Steuerung können Sie sich frei in Ihrem Projekt umherbewegen und Ihren Abspielkopf präzise für die Wiedergabe positionieren. Der Shuttle-Modus nutzt den Kupplungsmechanismus, der es erlaubt, per Drehbewegung vor- und zurückspulen und in der Timeline mit dem Abspielkopf vor- und zurückspringen. Der Scroll-Modus gestattet es, zügig durch lange Schnittpassagen zu scrollen.

Rasante In- und Out-Punkte

Das Einfügen von Schnittmarken gilt als eine der meist verwendeten Funktionen beim Editing. Aus diesem Grund haben wir die In- und Out-Tasten zum Setzen von In- und Out-Punkten größer gestaltet und über ihnen einen kleinen Freiraum eingerichtet. Damit werden sie intuitiv ertastbar. Das kommt besonders gelegen, wenn Sie mit der rechten Hand die Transporttasten betätigen und mit der linken In- und Out-Punkte setzen. Wenn Sie im neuen Cut-Arbeitsraum von DaVinci Resolve In- und Out-Punkte auswählen, trimmen Sie mit diesen Tasten auch Ihre Clips. Sind die In- und Out-Punkte einmal eingegeben, greifen Sie einfach nach oben zu den Edit-Tasten. Die In- und Out-Tasten kommen auch dann zum Einsatz, wenn im Quellband die Clipanzahl beschränkt werden soll. Wenn Sie anschließend von der Quellbandanzeige (Source Tape) wieder zur ganzen Bin-Anzeige zurückkehren wollen, drücken Sie auf die Escape-Taste.

Neue intelligente Tastatur-Edit-Modi

Die Editing-Funktionen befinden sich direkt über den In- und Out-Tasten in Reichweite Ihrer Finger. So aktivieren Sie bequem den gewünschten Schnittmodus. Da sich das Schneiden und Bearbeiten von Clips mit einer Tastatur um einiges vom Schneiden auf der Bedienoberfläche eines Computers unterscheidet, wurden die Schnittfunktionen gezielt optimiert, um sich die Geschwindigkeit einer Tastatur zunutze zu machen. Die meisten Edits können direkt am Quellclip vorgenommen werden, ohne Schnittmarken in der Timeline einfügen zu müssen. Das geht viel schneller, denn es wird keine Zeit mit dem Hin- und Herschalten zwischen Quelle und Timeline verschwendet. Mit dem Eingeben von Schnittmarken können automatisch die nächstliegenden Schnitte in der Timeline lokalisiert werden. Auch das Abgleichen per Timecode geht. Zum Beispiel macht der Befehl „Smart Insert“ den nächstliegenden Schnitt ausfindig und fügt an dieser Stelle eine neue Schnittmarke ein.

Übergänge unmittelbar auswählen und ändern

Das Einfügen von Übergängen ist in Schnittsoftwares meist langsam, weil Übergänge per Drag-and-drop platziert werden müssen oder ein Tastaturkürzel jeweils nur eine Übergangsart bewirkt. Mit dem DaVinci Resolve Editor Keyboard können Sie Übergänge durch Drücken einer einzigen Taste einfügen oder entfernen. Mit der „Cut“-Taste löschen Sie Übergänge an einer Schnittmarke und belassen diese Stelle bei einem einfachen Schnitt zwischen zwei Clips. Mit der „Dissolve“-Taste fügen Sie eine Überblendung von einer Sekunde zwischen den beiden Clips ein, während Sie mit „Roll Duration“ die gewünschte Dauer des Übergangs vorgeben. Sollte für diesen Schnitt schon eine Überblendung eingefügt worden sein, hat das Drücken der Taste keine Auswirkungen. Es gibt sogar eine „Smooth Cut“-Taste für fließende Übergänge, mit der Sie Bildsprünge mit einem Tastendruck eliminieren.

Optimierte DaVinci Tastatur

Das neue DaVinci Resolve Editor Keyboard beinhaltet eine überarbeitete QWERTY-Tastatur, die anhand des Feedbacks professioneller Editoren aktualisiert wurde. In den Cut- und Edit-Arbeitsräumen von DaVinci Resolve stehen Ihnen jedoch nach wie vor die herkömmlichen Editing-Features zur Verfügung. So funktionieren die wesentlichen Elemente der QWERTY-Tastatur auf die gewohnte Weise. Alle grundlegenden Edit-Modi sind in die Haupttastatur integriert. Selbst JKL-Trimmen ist verfügbar, wenn Sie für die Wiedergabe und das Trimmen statt des Suchreglers die Tastatur verwenden möchten. Aber zusätzlich werden Ihnen im verbesserten Layout auch noch neue Features geboten. Es gibt bspw. eine „Viewer“-Taste, mit der Sie unmittelbar in den Vollbildmodus wechseln. Sie können sogar im Vollbildmodus mit der Tastatur schneiden!

Weiterführende Links zu "Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard"